Zum Sehen geboren

zum Schauen bestellt

dem Spielen verschworen

gefällt mir die Welt.

 

-Johann Wolfgang von Goethe

Über Harald

Nach langen Jahren in Linz hat sich Harald Pfeiffer in den Giessener Jahren künstlerisch auf das mittlere bis ältere Charakterfach konzentriert. Könige, Manager, Künstler, Ärzte, konfliktreiche, lebenskrisengeplage Fünfziger begleiten ihn in seinem Gießener Engagement. Übergreifend auch in den Staatstheatern Meiningen und Darmstadt.

Ein paar Namen, stellvertretend für eine Fülle von Männerstudien in der Krise:

Thorvald Helmer (Nora)  Arnolphe (Schule der Frauen)    Dr.Wangel (Die Frau vom Meer) 

 Baron v. Stetten  (Zur schönen Aussicht)   

Prof. Theo Klein (Futur de luxe) Niels Bohr (Kopenhagen)  

 Pierre Peters (Das Interview)   

Maier (Der alte Tänzer und ich haben Liebe gemacht) 

 Hauptmann (Woyzeck)   Marquis de Sade (Marat-Sade) 

Noch etwas, das 
ich mitteilen möchte

   Der Worte sind genug gewechselt,
   Laßt mich auch endlich Taten sehn!
   Indes ihr Komplimente drechselt,
   Kann etwas Nützliches geschehn.
   Ihr wißt, auf unsern deutschen Bühnen
   Probiert ein jeder, was er mag;
   Und wandelt mit bedächt'ger Schnelle
   Vom Himmel durch die Welt zur Hölle.

                      -Johann Wolfgang von Goethe

© 2019 by Harald Pfeiffer. Proudly created with Wix.com.